Schulprofil

Unser Unterricht ist

  • rhythmisiert
  • bewegungsorientiert
  • fächerübergreifend
  • konfessionell kooperativ

 

Leitbild

  • In unserer Schule begegnen sich Kinder und Erwachsene mit Offenheit und in gegenseitiger Wertschätzung.
  • Ein positives Lern- und Arbeitsklima ermöglicht den Schülerinnen und Schülern eine angemessene Entfaltung ihrer Persönlichkeit.
  • Gemeinsam vereinbarte Regeln und Strategien zur Lösung von Konflikten verbessern das soziale Miteinander.
  • Unser Unterricht leitet zu selbständigem Handeln und Denken an. Er schafft die Grundlagen, auf die jedes Kind eigenverantwortlich und im Vertrauen auf seine Fähigkeiten aufbauen kann.
  • Der rhythmisierte Vormittag gibt den Schülerinnen und Schülern verlässliche Orientierung.
  • Durch geeignete Fördermaßnahmen entfalten sie Neugier und Lernbereitschaft.
  • Sie lernen in handlungsorientierten Phasen miteinander und voneinander.
  • Im Schulalltag achten wir auf die ganzheitliche Förderung der Kinder.
  • Teamarbeit und regelmäßiger Austausch im Kollegium ermöglichen ein konstruktives Arbeitsklima für die alltäglichen Herausforderungen.
  • Durch die Auseinandersetzung mit neuen pädagogischen und fachspezifischen Erkenntnissen entwickeln wir unsere Schule kontinuierlich weiter.
  • Um eine positive Entwicklung der Kinder zu unterstützen, arbeiten Lehrkräfte und Eltern vertrauensvoll und partnerschaftlich zusammen.
  • Wir suchen den Kontakt zu außerschulischen Partnern und beziehen Fachleute in den Unterricht mit ein.

 

Rhythmisierter Unterrichtsablauf

  • Einstimmung
  • täglich gleicher Unterrichtsbeginn für alle Schüler
  • täglich wiederkehrende Unterrichtsphasen
  • gemeinsame Vesperpause
  • lange Bewegungspause

 

Bewegungserzieherische Elemente

  • Die Sophie-Scholl-Schule Leonberg ist eine Schule mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt.
  • tägliche Bewegungsphasen
  • bewegtes Lernen im Unterricht
  • Bewegung Spiel und Sport im Sportunterricht und Schwimmen
  • Aktive Bewegungspausen (Pausenkiste, Spielgeräte, Schulhofbemalung)

 

Musisch-rhythmische Elemente

  • Percussion Gruppe
  • Gitarrenunterricht
  • Flöten – AG

 

Konfessionell-kooperativer Religionsunterricht

  • Religionsunterricht im Klassenverband, nicht getrennt nach Konfession.

 

Jahrgangsgemischter Unterricht

  • Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 und 2 bearbeiten immer wieder Projekte im Schuljahr jahrgangsübergreifend.
  • Den Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 3 und 4 wird im Verlaufe von zwei Schuljahren die Teilnahme an 4 – 5 verschiedenen Werkstätten angeboten, die sie halbjährlich wählen können, so dass jedes Kind an 4 Werkstätten teilnehmen kann.

 

Diagnose- und Förderkonzept

  • Ziel unseres Diagnose- und Förderkonzepts ist die individuelle Förderung  von Schülerinnen und Schülern. Ihre Lernfortschritte werden mit eigens dafür konzipierten Tests in jeder Klassenstufe diagnostiziert und dokumentiert. Basierend auf ihren Lernvoraussetzungen begleiten und fördern wir sie im Rahmen unserer Möglichkeiten.
  • Unterstützt werden wir dabei von der Leonberger Schulmappe. Die Leonberger Schulmappe ist ein gemeinnütziger Verein zur Bildungsförderung von Kindern und Jugendlichen. Er fördert Schülerinnen und Schüler im Hinblick auf die Verbesserung ihres Lernvermögens: Konzentrationsfähigkeit, Motorik, musische und kreative Fähigkeiten.

 

Martinsprojekt

  • Die Einnahmen unseres regelmäßig stattfindenden Martinsmarkts werden auf Unterstützung angewiesenen Einrichtungen in der Region gespendet.